· 

Nähanleitung Hasen-Osterkörbchen

In dieser Nähanleitung zeige ich dir, wie du ganz einfach ein super niedliches Hasen-Osterkörbchen nähen kannst! Die Ohren können zusammengeknotet werden und so kann das Körbchen auch getragen werden. Mit einem Durchmesser von 12cm und einer Höhe von 10cm hat das Osterhasen-Körbchen eine praktische Grösse um die Osterüberraschung schön verpackt zu verschenken oder zu verstecken!

Material

Aussenstoff mit einer Stoffbreite von mind. 130cm (Wollstoff/ Fester Baumwollstoff/ Canvas)

1x 20cm

Innenstoff mit einer Stoffbreite von mind. 130cm (Baumwollstoff)

1x 20cm

Verstärkungsvlies Vlieseline H250

1x 20x90cm

Nebst diesen Materialien benötigst du farblich passendes Nähgarn, Schere, Bleistift, wenn vorhanden eine Zackenschere, Wonderclips oder Stecknadeln, Stickgarn und Sticknadel (optional), Plotterfolie (optional).

Schablone

Anbei findest du die Schablonen für die Ohren und das Gesicht vom Hasen-Osterkörbchen zum Ausdrucken.

Bitte drucke das Ganze mit einer Skalierung von 100% aus. Miss anschliessend kurz nach, ob die Masse stimmen. Das Ohr sollte 8,5 x 34cm gross sein und der Kreis sollte einen Durchmesser von 14cm haben.

Wenn die Masse nicht stimmen, solltest du diese anpassen.

Die Masse sind bereits inkl. 1cm Nahtzugabe.

Klebe anschliessend die Teile, wie angegeben unterhalb der gestrichelten Linie aufeinander. Also Teil 2 AUF Teil 1. Die Lücken zwischen den schwarzen Linien und dem Rand des Blattes kannst du so stehen lassen.

Wenn die Teile zusammengeklebt sind, kannst du die beiden Schablonen ausschneiden.

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.
Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Zuschnitt

Aussenstoff

1x 12x40cm (Wand)

1x Kreis mit Durchmesser 14cm (Boden)

2x Ohren gemäss Schablone

InnenStoff

1x 12x40cm (Wand)

1x Kreis mit Durchmesser 14cm (Boden)

2x Ohren gemäss Schablone

Verstärkungsvlies

1x 12x40cm (Wand)

1x Kreis mit Durchmesser 14cm (Boden, nur bei weichem Stoff)

Anleitung

Als erstes kannst du alle Teile, wie oben angegeben, zuschneiden. Die Nahtzugabe von 1cm ist bereits in den angegebenen Massen enthalten.

Danach bügelst du die Verstärkungsvliesteile auf die linke Stoffseite des Teils oder der Teile aus dem Aussenstoff.

Anschliessend machst du das Gesicht des Hasen. Dazu hast du drei Möglichkeiten.

-->Wichtig: Ab hier solltest du alle Nähmaschinennähte jeweils am Anfang und am Ende mit ca. drei Stichen vor und zurück vernähen.

Möglichkeit 1

Das Gesicht des Hasen kann ganz einfach mit dem Zick-Zack-Stich deiner Nähmaschine aufgenäht werden. Dazu benötigst du einen kleinen Rest von einem rosaroten Stoff und schwarzes bzw. rosafarbenes Nähgarn.

Zeichne das Gesicht mit der Schablone, die du ausgedruckt hast, auf die Aussen-Wand des Körbchens auf. Lege dazu die Schablone mittig auf die rechte Stoffseite der Wand des Aussenstoffes. Das Näschen kannst du aus dem rosa Stoffrest ausschneiden und, wenn vorhanden, mit Vliesofix aufbügeln.

Dann stellst du bei deiner Nähmschine den Zick-Zack-Stich mit einer Stichlänge von 0.1mm und einer Stichbreite von 2,5mm ein. Nun kannst du den aufgezeichneten Linien nachnähen. Beim Näschen kannst du einmal mit dem farblich passenden Nähgarn ringsum nähen. Bei den Augen und dem Mund kannst du ein schwarzes Nähgarn verwenden.

Die Schnautzhaare kannst du mit einem geraden Stich, mit einer Stichlänge von 3,5mm nähen.

Möglichkeit 2

Als zweite Möglichkeit, kannst du das Gesicht des Hasen von Hand aufsticken. Dazu benötigst du eine Sticknadel und Stickgarn in den Farben schwarz und rosa.

Male wie bei der Möglichkeit 1 das Gesicht mit der Schablone auf. Sticke anschliessend die Linien der Augen und des Mundes mit einem Rückwärtsstich mit max. 5mm Stichlänge auf. Die Schnautzhaare kannst du ebenfalls so aufsticken, verwende aber weniger Garn, damit diese dünner sind. Das Näschen kannst du mit engen, vertikalen Stichen nebeneinander aufsticken. Vergiss nicht das Garn zu verknoten bzw. rückseitig zu verweben, damit es nicht mehr aufgehen kann.

Möglichkeit 3

Hast du einen Plotter oder kennst jemanden mit einem Plotter, kannst du das Gesicht auch ganz einfach ausplotten und aufbügeln. Verwende dazu Textilfolie in schwarz und rosa.

Bügle das Gesicht nach dem ausplotten mittig auf die rechte Stoffseite der Wand vom Aussenstoff auf.

Ist das Gesicht nach deinen Wünschen aufgenäht, gestickt oder geplottet, legst du die kurzen Seiten des Wand-Teils vom Aussenstoff rechte auf rechte Seite übereinander, fixierst diese mit Wonderclips oder Stecknadeln und nähst das Ganze 1cm tief mit einer Stichlänge von 2,4mm zusammen. Anschliessend bügelst du die Naht auseinander, teils das Wand-Teil des Aussenstoffes in vier gleich grosse Abschnitte und markierst jeden Viertel mit einer Stecknadel. Auch das Boden-Teil des Aussenstoffes teils du in vier gleich grosse Abschnitte ein.

Als nächstes legst du die Markierungen des Wand- und Boden-Teil aufeinander und fixierst das Ganze mit Wonderclips oder Stecknadeln. Um die Rundung etwas besser nähen zu können, kannst du bei Bedarf das Wand-Teil auf der unteren Seite ringsum alle 1cm 0,5cm einschneiden. Dann kannst du das Wand-Teil auf das Boden-Teil 1cm tief mit einer Stichlänge von 2,4mm aufnähen. Anschliessend kannst du die Nahtzugabe mit einer Ziernaht am Boden festnähen. Nähe dazu die Nahtzugabe schmalkantig, das heisst 1-2mm von der Kante entfernt, mit einer Stichlänge von 3.5mm von der rechten Stoffseite her am Boden fest. Achte dabei darauf, dass die Nahtzugabe immer schön gegen Richtung Boden liegt. Zum Schluss kannst du das Aussenteil wenden.

Das Gleiche kannst du jetzt mit dem Wand- und Boden-Teil aus dem Innenstoff machen, ausser am Schluss nicht wenden.

Sind beide Körbchen-Teile vorbereitet, kannst du die Ohren vorbereiten. Dazu kannst du jeweils ein Aussenstoff- und ein Innestoff-Teil rechte auf rechte Stoffseite aufeinanderlegen und mit Wonderclips oder Stecknadeln fixieren. Danach nähst du das Ganze einmal ringsum 1cm tief mit einer Stichlänge von 2,4mm zusammen. Die gerade Seite am unteren Teil des Ohres bleibt dabei offen. Dies ist später die Wendeöffnung. Bei den Spitzen der Ohren kannst du vor dem Wenden die Nahtzugabe, vorzugsweise mit einer Zackenschere, zurückschneiden.

Dann eben die Ohren wenden, schön ausformen und einmal gut ausbügeln. Nach diesem Schritt kannst du die Ohren noch einmal ringsum schmalkantig, das heisst 1-2mm von der Kante entfernt, mit einer Stichlänge von 3.5mm absteppen.

Als nächstes kannst du bei beiden Körbchen-Teilen oben jeweils 1cm umbügeln und anschliessend das Innenkörbchen ins Aussenkörbchen legen und oben ringsum mit Wonderclips oder Stecknadeln fixieren. Achte dabei darauf, dass die Nähte übereinander liegen. Die Ohren kannst du 9cm von der Naht hinten entfernt, mit der Innenstoffseite nach oben, zwischen die Körbchenteile 1cm tief einschieben und fixieren.

Danach kannst du das Ganze ringsum schmalkantig, das heisst 1-2mm von der Kante entfernt, mit einer Stichlänge von 3.5mm absteppen. Nähe bei den Ohren einmal hin und her, damit diese gut festgenöht sind.

Fertig!

Ein selbstgenähtes Hasen-Osternestchen ist eine wirklich tolle Ostergeschenk-Verpackung für Klein und Gross und kann danach jedes Jahr wiederverwendet werden!

 

Bitte beachte, dass die Nähanleitung nur für den privaten Gebrauch gedacht ist und nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden darf!

©2022, Atelier Nadel und Faden

Stefanie Röthlisberger, 5032 Aarau Rohr

 

Wenn du magst, freue ich mich, wenn du dein Nähwerk auf Instagram mit #ateliernadelundfaden oder @atelier_nadel_und_faden markierst und ich es bewundern kann!