· 

Nähanleitung Weihnachtskörbchen

In dieser Nähanleitung zeige ich dir, wie du selber ein ganz tolles Körbchen für Weihnachten nähen kannst. Das Körbchen kannst du als "Verpackung" für deine Weihnachtsplätzchen oder Weihnachtsgeschenke brauchen oder auch einfach als Deko, gefüllt mit Schokolade oder Keksen, für deine Wohnung. Das runde Körbchen hat fertig eine Höhe von 10cm und einem Durchmesser von 12cm.

Material

Baumwollstoff mit einer Breite von 70cm

20 cm Baumwollstoff für aussen

20cm Baumwollstoff für innen

Je nach dem, ob du ein bestimmtes Muster einmitten möchtest, brauchst du etwas mehr Stoff.

Verstärkungsvliese

20cm Vlieseline H250

optional

20cm Vlieseline H630

Zusätzlich zu diesen Materialien benötigst du Schere, Bleistift, Meter, passendes Nähgarn und Stecknadeln oder Wonderclips.

 

Zuschnitt

Alle Angaben sind inkl. 1cm Nahtzugabe.

Baumwollstoff aussen und innen

1x 16x 40cm (Seitenwand)

1 Kreis mit einem Durchmesser von 14cm (Boden)

Vliese

Vlieseline H250

1x 16x 40cm

1 Kreis mit einem Durchmesser von 14cm

Optional Vlieseline H630

1x 16x 40cm

1 Kreis mit einem Durchmesser von 14cm

 

Nähanleitung

Bevor ich dir beschreibe, wie du das Körbchen nähen kannst, erkläre ich dir kurz wie du die Vliese verwenden kannst. Zum Stabilisieren des Körbchens reicht das Vlies Vlieseline H250 aus. Wenn du aber gerne ein etwas bauschigeres Körbchen haben möchtest, kannst du zusätzlich das Vlies Vlieseline H630 verwenden. Dieses Vlies ist aber optional.

Nun zur Nähanleitung:

-->Wichtig: Ab hier solltest du alle Nähmaschinennähte jeweils am Anfang und am Ende mit ca. drei Stichen vor und zurück vernähen.

Wenn du alle Teile gemäss den obigen Angaben zugeschnitten hast, kannst du die Vliese auf die linke Stoffseite aufbügeln. Auf das Aussenteil werden die Vlies-Teile aus Vlieseline H250 aufgebügelt. Auf die Innenteile kannst du, wenn du möchtest, die Vlies-Teile aus Vlieseline H630 aufbügeln. Bügle jeweils von der rechten Stoffseite her. So kommt das Vlies nicht direkt mit dem Bügeleisen in Kontakt. Anschliessend kannst du die kurzen Kanten des Aussenteils aufeinander legen und mit Stecknadeln oder Wonderclips fixieren. Das Selbe kannst du mit den kurzen Kanten der Innenteile machen. Jetzt kannst du bei beiden Teilen diese Kante 1cm tief mit einer Stichlänge von 2,4mm zusammennähen und danach die Nähte auseinander bügeln.

-->Nochmals zur Erinnerung: Alle Nähmaschinennähte solltest du jeweils am Anfang und am Ende mit ca. drei Stichen vor und zurück vernähen.

Nun kannst du die Kreise vierteln und diese Viertel mit Stecknadeln bezeichnen. Das Gleiche kannst du bei der Unterseite der Körbchenwände machen. Anschliessend kannst du die Kreise an den jeweiligen Wänden immer bei den Stecknadeln fixieren. Stecke dazwischen noch einige weitere Stecknadeln, sodass alles gut festgesteckt ist. Wenn du willst, kannst du die Wände zusätzlich im 1cm Abstand max. 0,5cm tief einschneiden. So passt sich die Wand besser am Kreis an. Du kannst die Wände aber auch erst laufend beim Nähen einschneiden. Ist soweit alles vorbereitet, kannst du den Boden an der Wand 1cm tief mit einer Stichlänge von 2,4mm annähen.

Jetzt solltest du zwei Körbchenteile vor dir haben. Bei beiden Teilen kannst du nun die Nahtzugabe in Richtung Boden schmalkantig absteppen. Nähe dazu von der rechten Seite her, 1-2mm von der Naht entfernt mit einer Stichlänge von 3,5mm einmal ringsum. Du kannst dich an der Naht zwischen Boden und Wand des Körbchens orientieren. Danach kannst du den Aussenteil des Körbchens auf die rechte Seite wenden und solltest aussen nun eine Ziernaht haben und die Nahtzugabe innen sollte gegen die Kreismitte zeigen.

Sind beide Körbchen-Teile soweit genäht, kannst du bei beiden Körbchen oben jeweils 1cm auf die linke Stoffseite umlegen, das Innen-Teil ins Aussenteil tun und das Ganze oben ringsum mit Stecknadeln oder Wonderclips befestigen. Achte dabei gut darauf, dass die Seitennähte vom Innen- und Aussenteil übereinander liegen und das Innenkörbchen oben 1mm über dem Aussenkörbchen ist. Anschliessend kannst du das Ganze schmalkantig, das heisst 1-2mm von der umgelegten Kante entfernt, mit einer Stichlänge von 3,5mm absteppen.

Zum Schluss kannst du das Körbchen ringsum ausbügeln und oben die Krempe von 4cm gleichmässig umlegen. Achte dabei darauf, dass die Nahtzugaben der Wandnähte schön flach übereinander liegen.

Fertig!

Dieses Körbchen eignet sich super um deine Weihnachtsguetsli mit einer tollen "Verpackung" zu verschenken! Nach Weihnachten kann das Körbchen zudem weiterhin benutzt werden: Zum Beispiel als Süssigkeitenkörbchen für die nächste Weihnachtszeit, als Waschlappenhalter im Badezimmer oder Schlüssel- bzw. Krims-Krams-Körbchen.

 

Bitte beachte, dass die Nähanleitung nur für den privaten Gebrauch gedacht ist und nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden darf!

©2021, Atelier Nadel und Faden

Stefanie Röthlisberger, 5032 Aarau Rohr

 

Wenn du magst, freue ich mich, wenn du dein Nähwerk auf Instagram mit #ateliernadelundfaden oder @atelier_nadel_und_faden markierst und ich es bewundern kann!